Nachteile vieler Serien-Bikes

Viele Serien-Räder sind krumm, weich, schwer, zu kurz zum Sitzen und zu lang zum um die Kurve fahren, zu hoch zum Drüberstehn und für einen Leasing-Zeitraum zum Wegwerfen gedacht am besten mit Motor, da ist mehr dran. Sie bezahlen die Werbung, erhalten Müll, der Arbeiter im Ausland erhält ein paar Cent und muss auch noch in unserem Müll leben und in 1-2 Jahren dasselbe von vorn, wenn Sie sich nicht das Bein brechen.

E-Bikes belasten mit ihren giftigen Akkus die Umwelt noch weit mehr.

Lassen Sie sich nicht von jenen veräppeln, die daran verdienen.

Wir leben in einer freien Marktwirtschaft. Das heisst ob ein Produkt gefährlich, sinnvoll, ökologisch sinnvoll oder ethisch korrekt ist, wie es hergestellt und wie es entsorgt wird, wird nicht oder kaum für Sie überwacht.

Sie sind also für Ihre Handlungen und Entscheidungen verantwortlich, niemand sonst.

Wer sich über seine Kaufentscheidungen keine Gedanken macht oder sich mal unabhängig informiert und z. B. eine Jacke oder Mütze mit "unechtem" Fell unbekannter Herkunft kauft, bezahlt in 5 von 5 Fallen Hühnerkäfig- Hundefarmen in Russland. So einfach ist das, man muss immer vom billigsten ausgehn und Unwissenheit entschuldigt nicht, sondern ist einfach nur dumm.

Auch zu sagen, was gehn mich Menschen, Tiere und Umwelt woanders an ist keine Lösung.

Der Plastikmüll beispielsweise ist längst mit dem Wasser zu uns zurückgekommen.

Auch Sie sind schon plastikbelastet.

E-Bike fahren oder nicht ist keine Altersfrage, sondern Kopfsache.

Dann fahren Sie halt die einfachere Strecke, ihr Tempo oder schieben ein paar Meter bis Sie in 2 Wochen wieder fit sind,wo ist das Problem ? Nur weil die Anderen eins haben und Sie nicht den Hintern aus dem Sattel bekommen ?

Wer ein ordentliches Rad hat und regelmässig fährt, fährt immer schneller und weiter, in jedem Alter.

 

 

Bei den "üblichen Verdächtigen" der Konkurrenz ist das Bike meist schon nach 2 Jahren ein finanzieller Totalschaden, Scheibenbremsen, Luftfederung, schlechte Laufräder und überall versteckte Billigteile sorgen dafür.

 

Krumme Rahmen sind die Regel. Machen Sie den 2-Finger-Test!

(siehe Technik/Rahmen).

 

Sehr viele Hersteller, von denen auch einige einst gute Räder bauten,

haben ihre Ideale längst verraten und verkauft.

Sie zehren noch vom guten Namen, machen jeden unsinnigen Trend mit

und vernachlässigen bewusst die Qualität der Fahrräder.

Auch gute, funktionierende Bikes flogen aus dem Programm

und mussten Platz machen für modischen Schrott.

Bei vielen Firmen gilt: Wenn Sie irgendwo am Rad noch 6 Cent sparen können, machen Sie es auch.

Dort wo man es nicht gleich sieht, werden die allerbilligsten Teile verbaut. Meist wichtige Teile wie Naben, Innenlager, Steuersatz, Speichen, Felgenbänder,... eigentlich überall.

 

Ich möchte meine Kunden aber nicht belügen,

sondern wirklich gute, ehrliche und verlässliche Fahrräder anbieten.

Darum baue ich die Bikes selbst, da weiß ich was man hat und

muss keine mangelhaften Fahrräder aus dem Karton mit den Worten "Super Fahrrad" verkaufen.

 

Fullies haben eigentlich nur im Downhill und Freeride-Bereich eine Berechtigung.

Alles andere bringt nur Nachteile und verkauft sich nur dank gutgläubigen Kunden,

die zu viel geschmierte Magazine lesen.

Ein gutes Hardtail fährt schneller bergauf und bergab !

(Von künstlich angelegten Downhill-WorldCup-Strecken mal abgesehen.)

 

Genauso verhält es sich mit Carbon: In Wahrheit schwerer als leichte Alu-Rahmen und ruckzuck kaputt.

Man kann aus Alu leichtere und vor allem auch sicherere Fahrräder bauen.

 

Luftgabeln müssen meist jährlich zur Reparatur eingeschickt werden und nach 3-4 Jahren heißt es dann, es gäbe keine Ersatzteile mehr. Dazu sind viele teure Gabeln wenig robust und noch weniger verwindungssteif.

Zum Preis von nur einem Gabelservice hätte man eine gute Stahlfeder-Gabel bekommen,

die zuverlässig funktioniert, sehr viel aushält und durch überragende Steifigkeit und Lebensdauer besticht.

 

Das Kapitel über Scheibenbremsen finden Sie unter Technik/V-Brakes.

 

Die Bikes fast aller Marken kommen aus denselben Werken in Taiwan, von wo sie billigst eingekauft werden und bekommen dann einen made in USA, Germany oder Switzerland - Aufdruck.

So entstehen dann die krummen Fahrräder, auch jenseits der 4000€ - Klasse.

Die Arbeiter bekommen dort nur wenige Dollar am Tag und leben in Wellblechhütten vor der Fabrik.

Millionen Bikes rattern aus den Maschinen und werden nicht ein einziges Mal testgefahren.

 

Nicht wenige Händler drücken auch beide Augen zu, wenn sie die Räder dann aus dem Karton nehmen und an die ahnungslosen Kunden bringen.

"Ein super Fahrrad, da können Sie gar nichts falsch machen..."

heißt meistens das Bike hat einen krummen Rahmen,lose Speichen,

plötzlich ausfallende Bremsen und könnte auch jeden Moment auseinanderbrechen.

Verkäufer haben meist die Anweisung, Kunden mit vorgekauten

Marketinglügen zum neuesten Schrott zu drängen und schauen Ihnen dabei noch lächelnd in die Augen.

 

Die Kunden hinterfragen das nicht mal, wenn die teuren Bikes dann nur Probleme machen und nach weniger als 2 Jahren im Schrott landen, wo sie eigentlich von Anfang an schon hätten landen müssen.

Dass wir bereits zu viel Müll produzieren muss ich hoffentlich keinem mehr sagen.

 

Laut aktueller Studien werden Kinder in Deutschland immer fetter und dümmer !

Kein Wunder wenn sie den ganzen Tag mit Smartphone und Computer verbringen.

Viele Eltern unterstützen das unbewusst, indem Sie Ihren Kindern jedes Jahr ein neues Smartphone finanzieren.

Für Sport wird oft weit weniger investiert und dass ein Fahrrad für 199€ bald keinen Spaß mehr macht

ist keine Überraschung.

Der Bewegungsmangel macht die Kinder oft fett, träge und dumm und führt früh zu gesundheitlichen Problemen, die dann meist noch mit Medikamenten gelöst werden sollen.

Die meisten Erwachsenen verhalten sich ja auch nicht besser.

 

Was soll ich noch sagen zu dieser verdrehten Welt ?

 

Ich hoffe ihr seid selbst die Veränderung, die diese Welt so dringend braucht.

 

Denkt einmal darüber nach und ihr bekommt hier ein Bike, das wirklich Spaß macht.

Fahrt es, auf dem Weg zur Arbeit und in der Freizeit raus in die Natur, jeden Tag.

Das ist dann das Open-Air-Fitness-Studio mit nur einem Gerät, dem idealen Bike !

Denn Sport soll Spaß machen und nicht Quälerei aus schlechtem Gewissen sein.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Andreas Lange